Kann ein Podologe eine Operation durchführen? Welche Arten?

Kann ein Podologe einen gebrochenen Fuß behandeln?

Auch wenn nicht alle Podologen chirurgische Eingriffe vornehmen, führen wir hier in der Region Baltimore, Maryland, bei Podiatry Associates eine Vielzahl von Operationen an Fuß und Knöchel durch, sei es die Behandlung einer Fraktur, eines gebrochenen Fußes, eines gebrochenen Zehs oder Knöchels.

Unsere Podologen sind für fortschrittliche chirurgische Techniken ausgebildet, zu denen auch traumatische Operationen wie die Behandlung von gebrochenen Zehen, Fußbrüchen, Zehenfrakturen und Fuß- oder Knöchelarthritis gehören.

Wird von einem Podologen eine Knöcheloperation durchgeführt?

Podologen oder Fußärzte behandeln am häufigsten Fuß- und Knöchelfrakturen oder Verstauchungen, wozu auch die Durchführung von Knöcheloperationen gehört. Wenn ein Patient beispielsweise unter einer chronischen Instabilität des Knöchels leidet, kann eine Reparatur oder Rekonstruktion der seitlichen Knöchelbänder erforderlich sein.

Wenn ein Patient plötzlich starke Schmerzen, Blutergüsse und Schwellungen im Knöchel verspürt, sollte er sich von einem Podologen untersuchen lassen, um eine Fraktur oder einen Bruch des Knöchels auszuschließen. Unsere Podologen machen eine Röntgenaufnahme des Knöchels, um festzustellen, ob es sich um eine Verletzung handelt. Bei Brüchen kann eine Knöchelschiene oder eine Knöcheloperation erforderlich sein.

Eine Operation der Achillessehne ist ein weiteres Beispiel für eine Knöcheloperation, die unsere Podologen durchführen, aber dazu später mehr.

Kann ein Podologe einen eingewachsenen Zehennagel entfernen?

Ja! Unsere Podologen sind in der Technik der Skalpellklinge und der Verabreichung von Lokalanästhesie geschult, was es ihnen ermöglicht, chirurgische Eingriffe an den Nägeln vorzunehmen, wie zum Beispiel die Behandlung eingewachsener Nägel. Ein eingewachsener Zehennagel entsteht, wenn ein Zehennagel in das daneben liegende Fleisch einwächst, was äußerst unangenehm ist. Die Ursache kann die natürliche Krümmung des Zehs sein, Schuhe, die auf den Zeh drücken, weil sie zu eng sind, Verletzungen des Zehs oder des Zehennagels oder unsachgemäßes Schneiden des Zehennagels.

Eingewachsene Zehennägel sind sehr häufig, und wenn sie nicht auf natürliche Weise heilen, geht man zu einem Podologen, um den eingewachsenen Zehennagel behandeln zu lassen. Unsere Podologen schaffen Abhilfe, indem sie eine einfache Operation am eingewachsenen Zehennagel durchführen, bei der je nach Situation ein Teil des Zehennagels oder der gesamte Zehennagel entfernt wird. Bei Podiatry Associates sind unsere Fußärzte für diesen Eingriff geschult und verabreichen eine örtliche Betäubung, um den Bereich vor der Operation zu betäuben.

Was ist eine Operation am Mittelfuß?

Jeder Fuß hat fünf Mittelfußknochen, die sich hinter jedem Zeh befinden. Der erste Mittelfußknochen befindet sich hinter dem großen Zeh, der fünfte hinter dem kleinen Zeh. Die häufigsten Operationen am Mittelfußknochen werden am ersten Mittelfußknochen und am Gelenk zwischen den großen Zehen durchgeführt, um Arthrose oder Ballenzehen zu behandeln. Bei Menschen, die an Arthritis leiden, können die Zehengrundgelenke arthritisch werden, was zu einer Schwellung oder Entzündung der Gelenkschleimhaut führt und Unbehagen und Schmerzen verursacht. Unsere Podologen in Baltimore, MD, können eine Metatarsal-Fußoperation durchführen, um schwere arthritische Fußschmerzen zu behandeln, indem sie die Köpfe der Zehengrundgelenke entfernen, was dazu beiträgt, die Schmerzen beim Gehen zu lindern, die oft mit dieser Erkrankung einhergehen. Die Operation des Mittelfußknochens wird in der Regel vom Podologen in ambulanten Operationszentren oder im Krankenhaus durchgeführt, wo eine Vollnarkose oder eine intravenöse Sedierung verabreicht werden kann.

Was ist eine Achillessehnenoperation?

Die Achillessehne ist die größte Sehne im menschlichen Körper. Sie ist die Hauptsehne, die den Wadenmuskel des Beins mit der Ferse verbindet. Die Achillessehne ist wie ein starkes und faseriges Band, das dem Menschen bei den Bewegungsfunktionen des Fußes wie Gehen, Springen, Klettern und Laufen hilft. Diese Sehne kann bei intensiven körperlichen Aktivitäten reißen oder beschädigt werden. Sportler sind anfälliger für Achillessehnenschäden.

Unsere Podologen können Achillessehnenoperationen durchführen, um größere oder kleinere Risse und/oder Brüche zu beheben. Eine Achillessehnenoperation ist nicht immer die erste Option, um einen Achillessehnenschaden zu heilen (abhängig von der Intensität des Schadens). In den meisten Fällen reichen Ruhe, Medikamente, Physiotherapie und Bandagen aus, um die Achillessehne zu reparieren.

Kann ein Podologe eine Hammerzehenoperation durchführen?

Ja! Ein Podologe kann eine Hammerzehen-Operation durchführen, die eine der Behandlungen für unausgeglichene Zehenmuskeln ist. Typischerweise werden Hammerzehen durch das Tragen der falschen Schuhgröße, spitzer Schuhe oder enger Schuhe verursacht. In einigen Fällen kann eine Hammerzehenoperation vermieden werden, indem zusätzlich zum Tragen eines richtig passenden Schuhs rigorose Kräftigungsübungen durchgeführt werden. Zu den ersten Symptomen eines Hammerzehs gehören Fußschmerzen, Reizungen, Rötungen, Brennen, Entzündungen oder Hühneraugen und Schwielen.

Was ist mit Ballenoperationen und Hühneraugenentfernung?

Unsere Podologen führen auch Ballenoperationen und Hühneraugenentfernung durch. Ein Ballenzeh ist ein medizinischer Zustand, bei dem der Patient unter einer Beule an der Basis des großen Zehs leidet. Hühneraugen hingegen sind ein Zustand, bei dem Bereiche des Fußes hart oder dickhäutig werden. Patienten, die an einem Ballenzeh leiden, haben höchstwahrscheinlich auch Hühneraugen. Diese Erkrankungen können schmerzhaft sein, und wenn sie nicht rechtzeitig mit einer geeigneten Ballenpflege behandelt werden, kann eine Operation erforderlich sein.

Was kann ein Podologe bei Fußarthritis tun?

Arthritis ist die Entzündung eines oder mehrerer Gelenke, die Schmerzen und Steifheit verursacht. Podologen können die Beschwerden und Schmerzen im Zusammenhang mit Fußarthritis durch nicht-chirurgische Behandlungen lindern, z. B. durch Vermeidung oder Einschränkung von Aktivitäten, die die Fußarthritis verschlimmern, wie z. B. Aufprallsportarten. (z. B. Laufen oder Tennis durch gelenkschonendes Schwimmen ersetzen) Gewichtsabnahme und Physiotherapie sind weitere gängige Möglichkeiten. Wenn keine der nicht-chirurgischen Behandlungen hilft, ist eine Operation der Fußarthritis die Alternative. Unsere Podologen können Ihnen helfen, die durch Fußarthritis verursachten Beschwerden und Schmerzen zu lindern und eine weitere Regeneration durch eine angemessene und rechtzeitige Behandlung zu verhindern.

Wenn Sie unter Fußschmerzen leiden oder eines der oben beschriebenen Probleme haben, sehen Sie sich unsere Standorte an und finden Sie einen Podologen in Ihrer Nähe. Rufen Sie unsere Terminvergabestelle an, um Ihre spezielle Situation zu besprechen: (833) 500-FEET.