Haben Stechmücken rotes Blut?

Moskitoblut im Vergleich zu menschlichem Blut

Moskitos haben kein Blut, das genau wie das von Menschen und anderen Tieren aussieht. Sie haben jedoch eine Verbindung, die Hämolymphe genannt wird und in etwa so funktioniert wie Blut bei uns.

Die Hämolymphe zirkuliert im offenen Kreislaufsystem der Mücke und „badet“ die Zellen und Organe der Mücke durch direkten Kontakt mit dem Körpergewebe der Mücke.

Zusammensetzung

Die Hämolymphe ist eine Flüssigkeit, die aus vielen Chemikalien besteht, darunter:

  • Wasser
  • anorganische Salze
  • Proteine
  • Lipide

Sie reguliert die Körpertemperatur der Mücke, transportiert Nährstoffe und Immunzellen, die fremde Organismen im Körper der Mücke bekämpfen, und hilft beim Transport der von der Mücke produzierten Abfallprodukte.

Zellen in der Hämolymphflüssigkeit, die Hämozyten, transportieren und versorgen die anderen Zellen und Systeme im Körper der Mücke mit Sauerstoff.

Zusammenfassend zeigt diese sehr einfache Beschreibung des Blutes einer Mücke, dass die Hämolymphe viele der gleichen grundlegenden Funktionen für die Mücke erfüllt wie unser menschliches Blut für uns.